Arbeitssicherheitsschuhe

Arbeitssicherheitsschuhe - ein Thema für sich
Arbeitssicherheitsschuhe dienen – wie der Name schon sagt – der Arbeitssicherheit. Das klingt zuerst einmal banal, aber hat mit weit mehr zu tun als mit gesetzlichen Vorschriften.
Sie haben im Wesentlichen besonders die Aufgabe, den Fuss zu schützen. Aber das ist längst nicht alles.
Sie sollten viel mehr als nur Schutz bieten. Sie müssen auch bequem sein. Jeder möchte natürlich nicht nur Sicherheit, sondern auch einen gut sitzenden und bequemen Schuh.

Ob Arbeitssicherheits-Schuh oder -Stiefel: Tragekomfort und Bequemlichkeit sind wichtig
Dem "guten Sitz“ kommt gerade bei Arbeitsschuhen eine besondere Bedeutung zu, nicht nur des Tragekomforts oder der Fussgesundheit halber, denn auf Baustellen und bei anderen Arbeitsstellen muss ein Arbeitsschuh gut sitzen, weil es auf Trittsicherheit besonders ankommt.
Man unterscheidet hierbei Arbeitssicherheitsschuhe und Arbeitssicherheitsstiefel.
Letztere werden je nach Situation der Gefährdung bzw. des erforderlichen Sicherheitsschutzes auch im Sommer getragen.

Arbeitssicherheitsschuhe sollen gesund sein
Darüber hinaus ist auch Fussgesundheit heutzutage zurecht ein grosses Thema.
Denn der Arbeitsschuh, der Arbeitssicherheitsschuh wird täglich viele Stunden getragen. Er sollte daher atmungsaktiv sein und somit Fussgeruch, Schweissfuss und Fusspilz etc. aktiv vorbeugen.
Wichtig ist hier besonders das Fussbett.
Nichtsdestotrotz ist aber Sicherheit das Thema Nummer 1 bei Arbeitssicherheitsschuhen.
Sie SUVA schreibt Standards vor und hier gibt es zum Beispiel den Arbeitsschuh S3 im Unterschied zum Arbeitsschuh S1.

Arbeitsschuhe S1
Arbeitsschuhe S1 (Sicherheitsstufe 1) müssen mit einer Zehenschutzkappe, die mindestens 200 Joule Druck aushält, versehen sein und haben eine Sohle, die antistatisch ist. Ausserdem müssen sie einen geschlossenen Fersenbereich haben.

Arbeitsschuhe S2
Sicherheitsschuhe S2 haben ebenfalls einen geschlossenen Fersenbereich, eine Zehenschutzkappe und bauen auf S1 auf. Aber sie sind zusätzlich wasserundurchlässig. Sie müssen eine Stunde wasserdicht sein als Minimum.
Ausserdem sind sie rutschhemmend und haben in der Regel ein höheres Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich, eine Kraftstoffbeständigkeit der Schuhsohle.

Arbeitsschuhe S3
Arbeitssicherheitsschuhe der sogenannten Sicherheitsklasse S3 verfügen darüber hinaus über eine öl- und benzinresistenten Sohle, einer Schutzkappe und Wasserfestigkeit auch über einen Durchtrittsschutz und ausserdem eine bessere Profilierung der Schuhsohle.

Durchtrittsschutz
Jeder, der ohne eine solche Schuhsohle ausgestattet schon einmal in einen rostigen Nagel getreten ist und danach im Spital behandelt werden musste, wird auf solche Schuhe zurückgreifen. Und natürlich alle verantwortungsbewussten Arbeitssicherheitsbeauftragten und Arbeitgeber in der Bauwirtschaft, um die gesetzlichen Vorschriften für Arbeitsschuhe zu erfüllen.

Arbeitsschuhe Damen
Woran viele Hersteller gar nicht denken, aber was wichtig ist, sind besondere Modelle an Arbeitsschuhe Damen.
Denn es ist nun einmal so, dass die Füsse von Mann und Frau unterschiedlich sind.
Aber das ist nicht der einzige Grund.
Auch Arbeitssicherheitsschuhe unterliegen heutzutage der Mode.
Es gibt modern aussehende, modische Schuhe und je nach persönlichem Geschmack, also, ob man es eher einfach und schlicht mag oder auch bei der Arbeit Wert auf gutes Aussehen seiner Arbeitsschuhe legt, wird man bei einem gut-ordneten Sortiment sowohl in Farbgebung als auch Gestaltung glücklich.
Auch Männer möchten heutzutage schon längst gerne gut-aussehende Arbeitsschuhe und so ist es kein Wunder, dass viele modern aussehende Arbeitsschuhe kaufen möchten.

Gesetzliche Vorschriften bei Arbeitssicherheitsschuhen
Selbstständige und Privatpersonen tun gut daran, bei entsprechenden Arbeiten auch die richtigen Arbeitsschuhe bzw. Arbeitssicherheitsschuhe zu tragen.
Arbeitgeber, die Mitarbeiter beschäftigen sind dazu gesetzlich verpflichtet. Nur für Personen, die von einer Unfallgefahr ausgeschlossen sind, müssen keine Sicherheitsschuhe tragen.
Dies ist in "832.30 - Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten, Art.51/2" bestimmt.
Vorgeschrieben werden Arbeitssicherheitsschuhe auch je nach Branche von SUVA oder anderen Berufsgenossenschaften. Auch Feuerwehr- und Polizei-Vorschriften verlangen natürlich nach speziellen Arbeitssicherheitsschuhen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.arbeitssicherheitsschuhe.ch stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren